Patient Empowerment

Als Hilfe zur Selbsthilfe stellen wir Informationen über spezialisierte Fachpersonen, Therapien und Anlaufstellen zur Verfügung.
Ziel ist es, die Eigenkompetenz zu fördern. Je besser wir als Betroffene informiert sind, desto klarer können wir gemeinsam mit dem medizinischen Fachpersonal über das weitere Vorgehen entscheiden.

Aber wir bieten keine Einzelberatung an. (Beratungsstellen siehe unten „Weitere Ressourcen“)

In den regionalen Austauschgruppen teilen wir unser Wissen und unsere Erfahrung aus und gehen auf die individuellen Anliegen der Anwesenden ein.

Wir können keine Verantwortung für diese Inhalte übernehmen. Jede Krankheit, jede Krankheitsgeschichte und jeder Verlauf sind verschieden und bedürfen einer individuellen Abklärung und Therapie.

Informationen nach Situation / Ansprechpartner

Weitere Ressourcen

  • Für ein Einzelgespräch kontaktieren Sie (bei einer Tumorerkrankung) die Help-Lines der Krebsliga Schweiz: Telefon 0800 11 88 11 oder Krebsliga Chat.
  • Kostenlose Beratung und Unterstützung bieten folgende professionelle Organisationen an:
    Schweizerisches Rotes Kreuz
    Blaues Kreuz (Erkrankung aufgrund Alkoholsucht) oder
    die Sozialberatung einer anderen Organisation in ihrer Gemeinde (z. B. Pro Senectute, Kirchgemeinde).
  • Für die Vermittlung einer Ernährungsberatung kann Ihnen Anna Barbara Sterchi, Leiterin Ernährungsberatung an der Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung (Inselspital Bern) weiterhelfen.
  • Unter Zum Herunterladen finden Sie eine Ernährungsbroschüre, die SSP-Flyers als PDF und mehr.
  • Über Anlässe und Treffen informieren wir Sie auf unserer News-Seite.
  • Weiterführende Links weisen Sie auf die Webseiten mit Informationen von Organisationen mit ähnlichen Zwecken, z. B. für Neuroendokrine Tumorerkrankungen.