Entfernung der Bauchspeicheldrüse in der Schweiz im Jahr 2016

In der Schweiz wurden im Jahr 2016 insgesamt 896 Menschen über 19 Jahren an der Bauchspeicheldrüse operiert (sog. Pankreasresektion).

Die Spitäler und Kliniken, die auf diese Eingriffe am Pankreas spezialisiert sind, führen pro Jahr mehr als 20 Operationen durch. Gemäss Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren GDK ist diese Mindestzahl ein Teil ihres Anforderungskataloges für Spitäler und Kliniken, damit sie im Herbst 2018 einen definitiven Leistungsauftrag erhalten werden. Siehe Fragen beim Arzt > „Welche Spitäler haben einen Auftrag, am Pankreas zu operieren?“

Insgesamt führten 53 Spitäler und Kliniken eine Pankreasresektion durch. Nur 16 von ihnen erfüllten die Mindestanzahl von 20 Pankreasresektionen.

Kt. Spital Anzahl Fälle
AG Kantonsspital Aarau AG 23
AG Hirslanden Klinik Aarau 22
AG Kantonsspital Baden AG 22
AG Gesundheitszentrum Fricktal 1
BE Insel Gruppe AG (universitär) 113
BE Hirslanden Bern AG 72
BE Lindenhof AG 11
BE Spitalzentrum Biel AG 6
BE Spital STS AG 3
BE SRO Spital Region Oberaargau AG 1
BL Kantonsspital Baselland 16
BS St. Claraspital 26
BS Universitätsspital Basel 16
FR HFR – Hôpital fribourgeois 6
GE Les Hôpitaux Universitaires de Genève HUG 63
GE Clinique la Colline 7
GE Hôpital de la Tour 6
GE Clinique Générale-Beaulieu 1
GL Kantonsspital Glarus 3
GR Kantonsspital Graubünden 32
JU Hôpital du Jura 1
LU Luzerner Kantonsspital 33
LU Hirslanden Klinik St. Anna AG 13
NE Hôpital Neuchâtelois HNE 1
NW Kantonsspital Nidwalden 1
SG Kantonsspital St. Gallen 67
SG Hirslanden Klinik Stephanshorn 2
SG Spital Linth 2
SG Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland 1
SH Spitäler Schaffhausen 1
SO Solothurner Spitäler AG 10
TG Spital Thurgau AG Kantonsspitäler Frauenfeld & Münsterlingen 12
TI EOC Ente ospedaliero cantonale 22
TI Clinica Santa Chiara SA 1
UR Kantonsspital Uri 1
VD CHUV Centre Hospitalier Universitaire Vaudois 64
VD Clinique de La Source 2
VD Hirslanden Lausanne SA 1
VD EHC Ensemble hospitalier de la Côte 1
VD Hôpital Intercantonal de la Broye (HIB) 1
VD Etablissements Hospitaliers du Nord Vaudois (eHnv) 1
VS Hôpital du Valais – Centre hospitalier du centre du Valais (CHCVs) 4
VS Spital Wallis – Spitalzentrum Oberwallis (SZO) 1
ZG Zuger Kantonsspital AG 10
ZH Universitätsspital Zürich 50
ZH Stadtspital Triemli 43
ZH Klinik Hirslanden AG 41
ZH Kantonsspital Winterthur 41
ZH Klinik im Park 7
ZH GZO Spital Wetzikon 4
ZH Privatklinik Bethanien AG 1
ZH Spital Uster 1
ZH Spital Männedorf AG 1

 

Quelle: Bundesamt für Gesundheit, Qualitätsindikatoren Fallzahl > Pankreasresektionen insgesamt, Juni 2018.
Text: Daniela Meier, 06/2018. Foto: pexels.com

Schweizerischer Krebsbericht 2015

Der „Schweizerische Krebsbericht 2015 – Stand und Entwicklungen“ des Bundesamtes für Statistik (BFS) zeigt nach einem allgemeinen Überblick über Krebs ­die wichtigsten Krebsarten bei Erwachsenen und bei ­Kindern.
Die Erkrankungs- und die Sterblichkeitsrate, die Anzahl Betroffene, die Entwicklung der letzten Jahre bezüglich Erkrankungs-, Sterblichkeits- und Überlebens­raten und geografische Unterschiede werden dargestellt. Die Zahlen werden ergänzt durch die Erläuterung von ­Risikofaktoren, die in der wissenschaftlichen Literatur als gesichert gelten.
Der Bericht kann hier angesehen werden. Die Informationen zum Bauchspeicheldrüsenkrebs sind im Bericht auf Seiten 48 bis 52 zu finden:

  • pro Jahr durchschnittlich Neuerkrankungen bei rund 600 Männern und bei 630 Frauen
    (2.8% aller Krebserkrankungen bei Männern, 3.6% bei Frauen)
  • das Risiko, an Beichspeicheldrüsenkrebs zu erkranken, liebt bei Männern bei 1.6%, bei Frauen 1.7%
  • Pankreaskrebs ist die vierthäufigste Krebstodesursache bei beiden Geschlechtern
  • das mittlere Erkrankungsalter (Median) beträgt für Männer 70 Jahre und für Frauen 76 Jahre
  • zwischen den Sprachregionen bestehen keine Unterschiede
  • gegenüber der EU liegt die Neuerkrankungsrate bei Männern auf niedrigem Niveau, bei Frauen im mittleren Bereich
  • die Neuerkrankungs- und Sterberate blieben zwischen 1983 und 2012 weitgehend stabil
  • die 5-Jahres-Überlebensrate liegt bei 7 – 8% (in den Jahren 1998 – 2002 lag die Rate noch bei 5%)
  • der Pankreaskrebs gehört unverändert zu den Krebsdiagnosen mit den schlechtesten Prognosen
  • im Jahr 2015 leben in der Schweiz fast 1’400 Menschen mit Bauchspeicheldrüsenkrebsdiagnose
  • Risikofaktoren sind Rauchen (20 – 25% aller Pankreaskrebsfälle), Übergewicht, Diabetes sowie Entzündung der Bauchspeicheldrüse (bei rund 10% aller Fälle spielt der familiäre Hintergrund eine gewisse Rolle)

Text: René Huber, 2016.